Aktionen

Projekttag durchführen

Aus PQWiki


Schnelligkeit
★★★
Einfachheit
★★★
Agilität
★★★

Ziele

Konzentrierte, zielgerichtete und effektive Entwicklung Förderung des Team-Gedankens Motivationssteigerung

Motivation/Problemstellung

Der Arbeitstag eines Entwicklers ist in der Regel in unterschiedlich lange heterogene Zeitabschnitte zerstückelt, in denen er sich diversen Tätigkeiten und Projekten gleichzeitig widmet. Hierzu gehören Meetings, administrative Aufgaben, Entwicklungs- und Planungsarbeiten. Die häufigen inhaltlichen und tätigkeitsbezogenen Umstellungen erschweren das konzentrierte, zielgerichtete und fokussierte Arbeiten meistens erheblich. Für den einzelnen Entwickler und das Team kann es sehr motivierend sein, sich einen Tag lang ungestört einer Aufgabe widmen zu können. Nicht nur der Team-Gedanke wird hierdurch gestärkt, es findet auch wertvoller Wissensaustausch statt. Ein gemeinsam gestalteter Arbeitstag fördert die teambezogene eigenverantwortliche Arbeits- und Denkweise.

Kurzbeschreibung

Bauende Männchen.png
Ein Projekttag sieht die Abspaltung eines sich für einen Tag formierenden und auf wenige Personen (in der Regel 2 bis 4) beschränkten SCRUM-Teams vor, welches unter allen Umständen ungestört gemeinsam an einem vorab festgelegten Aufgabenbereich arbeiten darf. Den Tagesablauf können die Beteiligten frei bestimmen; vorgegeben sind lediglich zwei Abstimmungsmeetings am Anfang und Ende.

Input

Beliebige Aufgaben und Problemstellungen innerhalb eines vorgegebenen Projekts

Output

Bearbeitete Aufgabenstellungen Gelungener Wissenstransfer Gesteigerte Eigenverantwortlichkeit und projektbezogene Motivation Geförderter Teamgeist

Rahmenbedingungen

Rolle (Ausführender)

Entwicklerteam Organisator und Moderator des Projekttags

Werkzeuge, Hilfsmittel

Laptop, PC, Entwicklungsumgebung

Vorkenntnisse und Erfahrungen

-

Ort und Umgebung

Tagungsraum (ganztägig) Ruhige Arbeitsumgebung (Büro)

Weitere Teilnehmer

Projektleiter, Product-Owner und Stakeholder als Ansprechpartner für Rückfragen

Voraussichtliche Dauer

Genau ein Tag

Vorgehensweise

Vorbereitung

Wichter Bestandteil eines Projekttags ist es, dass die Beteiligten den Tagesablauf frei bestimmen können. Vorgegeben sind lediglich das Abstimmungs- und Kickoff-Meeting am Morgen und das abschließende Meeting am Abend, an dem das Resümee gezogen wird. Weitere Besprechungsmeetings können jederzeit oder nach Absprache im Kickoff-Meeting festgelegt werden. Den Projekttag organisiert eine Person, die Teil des SCRUM-Tagesteams sein kann, aber nicht unbedingt sein muss. Ihre Aufgabe besteht im Wesentlichen darin, Hindernisse zu beseitigen und für Ruhe und ungestörtes Arbeiten zu sorgen, da erfahrungsgemäß insbesondere konkurrierende Stakeholder zu Störungen neigen. Jeder Techniker, der sich in einem Projekttag befindet, signalisiert dies durch ein rotes Fähnchen auf seinem Tisch und durch einen gut sichtbar angebrachten Hinweis an der Tür.

Durchführung


Der Projekttag beginnt mit einem ausführlichen Kickoff, in dem sowohl der Projektleiter als auch der Product-Owner (gegebenenfalls weitere Stakeholder als stille Ansprechpartner für Rückfragen) anwesend seien können und aus dem am Ende die konkreten Aufgaben hervorgehen, die man an diesem Tag bewältigen möchte. Es wird also bewusst am selben Tag geplant, an dem der Projekttag durchgeführt wird, um die technische Besprechung und Diskussionen frisch im Gedächtnis zu behalten. Die Dauer des Kickoffs unterliegt keiner zeitlichen Beschränkung. Der Besprechung von Details und der Klärung von Unstimmigkeiten wird somit bewusst Raum gegeben.

Das nachfolgende (optionale) Meeting um die Mittagszeit herum dient der Bestimmung weiterer Arbeitspakete (insofern die Aufgaben bereits erledigt wurden) oder der Korrektur der bestehenden Arbeitspakete.

Da ungestörtes Arbeiten die besondere Philosophie des Projekttags ausmacht, können Techniker, die ein Notebook besitzen, auch in den für diesen Zweck gebuchten Tagungsraum ausweichen. Kommunikation unter den Beteiligten während der Entwicklung findet statt. Den Entwicklern steht es frei, Teilaufgaben im Pair-Programming zu erledigen.

Nachbereitung

Im letzten Meeting des Tages (Abschlussmeeting) ziehen die Entwickler Bilanz. Die Beteiligten sprechen den Erfolg genauso wie die Verbesserungsmöglichkeiten an.

Gütekriterien/Empfehlungen

Da auch der Projekttag in sich geordnet ablaufen sollte, ist es vorteilhaft, Zeitschätzungen für die geplanten Aufgaben abzugeben.

Risiken

Die Entwickler sollten über die Projektziele grob informiert sein; der Projektkoordinator sollte gutes Detailwissen mitbringen. Das SCRUM-Team sollte demnach alle personellen Kompetenzen beinhalten, die zur Bewältigung der Aufgaben nötig sind. Bei unzureichenden Voraussetzungen oder dann, wenn die Regeln (insbesondere der Wunsch nach ungestörtem Arbeiten) nicht von allen eingehalten werden, kann ein Projekttag scheitern, weil in Konsequenz die benötigte Motivation von den Entwicklern nicht aufgebracht wird.

Einordnung in das PQ4Agile-Qualitätsmodell

Schlagworte

Projekttag, Teamentwicklung, Teamgeist, Team-Gedanke, Motivation, SCRUM, Wissenstransfer, Eigenverantwortlichkeit, Abwechslung

Weiterführende Informationen

Informationen im Internet

Literatur

Die Idee des Projekttags im Rahmen agiler Vorgehensweisen der Softwareentwicklung geht auf Frank Sembowski zurück. Er wurde seit der Einführung im Jahr 2014 zuerst in der YellowMap AG (http://www.yellowmap.com/) regelmäßig erfolgreich angewendet.